Rotweinwanderweg
build and travel,  campspots,  microadventure,  vw-bus

Die Ahr und der Rotweinwanderweg

Aus dem Kölner Raum immer schnell zu erreichen und ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel ist das Ahrtahl mit seinem bekannten Rotweinwanderweg.

Möglichkeiten zum Campen gibt es viele, selbst schon genutzt haben wir beispielsweise den Stellplatz am Bahnhof in Mayschoss, oder den Campingplatz in Ahrbrück.

Dieses Mal ist unsere Wahl allerdings auf den Wohnmobilstellplatz in Bachem gefallen, den hatte ich bei meiner Google Maps Recherche gefunden und von der Lage finde ich den überaus praktisch. Der Stellplatz selbst hat keinen Strom und ein etwas in die Jahre gekommenes öffentliches WC. Da wir allerdings nur eine Nacht bleiben wollten, reichte uns das aus. Ein gutes selbstreinigendes WC findet sich am Ortseingang von Ahrweiler. Der Stellplatz ist ein öffentlicher Parkplatz, der auf einer Hälfte zum Fluß hin Stellplätze für Wohnmobile bietet. Am Flußufer kann man abends gut sitzen und den Tag ausklingen lassen.

Von dort aus ist man in ca. einem Kilometer Entfernung in Ahrweiler und findet dort oberhalb der Bahnhaltestelle einen guten Einstieg zum Rotweinwanderweg. Ebenfalls gut von da zu erreichen und auf jeden Fall einen Besuch wert ist übrigens die „Dokumentationsstätte Regierungsbunker„.

Dokumentationsstätte Regierungsbunker
Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Da bei einer Wanderung auf dem Rotweinwanderweg natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt werden muss, findet man in und um Ahrweiler und entlang des Wanderweges Weingüter und Straußwirtschaften, um sich mit Wein zu versorgen. Wer Gefallen an den Weinbergen findet kann z.B. auch eine Rebstockpatenschaft übernehmen.

Gleich hinter dem Radweg, der an den Stellplatz angrenzt, befindet sich ein Stück Flussufer mit Sitzgelegenheiten, perfekt um den Skottigrill anzuwerfen und den Abend gemütlich verstreichen zu lassen….

Am nächsten Tag sind wir dann noch weiter nach Mayschoss gefahren, um auch dort noch eine Runde zu wanden. Parken lässt sich übrigens gut am Bahnhof in Mayschoss, dort gibt es auch einen Wohnmobilstellplatz und man hat Anschluss an den Ahrradweg…

Von dort aus ging es dann am Abend wieder zurück nach Hause.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.