Camping Sant Anna
build and travel,  vw-bus

Sardinientrip Teil 1: Schweiz und Sestri Levante

Wohin fahren wir denn eigentlich im Sommer? Keine Ahnung… So fing die Diskussion an. Am Ende fiel die Wahl auf Sardinien. Da waren wir noch nie, alle Freunde und Bekannte, die Sardienien kennen haben gesagt es ist schön und anders,, als das italienische Festland, also warum nicht mal ausprobieren.

Nach ein wenig Recherche stand die Route fest: Über die Schweiz nach Genua und von dort mit einer Nachtfähre nach Sardinien. So haben wir Gelegenheit in der Schweiz noch Freunde zu besuchen und das mit einem Zwischenstop zu verbinden. Unsere Freunde sind ebenfalls Busfahrer und Camper wie es der Zufall will, haben wir uns letztendlich für ein gemeinsames Wochenende im Tessin verabredet.

in der Schweiz
in der Schweiz

Die Fahrt durch die Schweiz (meine erste) war landschaftlich schon sehr beeindruckend, die Schweiz mit ihren vielen Bergen und Seen ist einfach wunderschön. Leider war das Wetter ziemlich verregnet, auch auf dem Campingplatz im Tessin.

Camping Monte San Giorgio
Camping Monte San Giorgio

Das Tessin ist eine tolle Gegend, landschaftlich wie kulinarisch und es lohnt sich die lokale Küche zu probieren.

Nach einem sonntäglichen Abstecher nach Lugano verabschieden wir uns und machen uns auf den Weg nach Italien, unser Tagesziel ist der Camping Sant Anna in Sestri Levante.

Camping Sant Anna
Camping Sant Anna

Nachdem der Bus für die Nacht abgestellt ist, schmeißen wir den Grill an und bummeln noch auf ein Glässchen Wein in die Stadt und ans Wasser.

Sestri Levante
Sestri Levante

Bevor wir uns am nächsten Tag auf den Weg zur Fähre machen, schauen wir uns noch einen Campingplatz im Cinque Terre an, weil wir vielleicht auf dem Rückweg von Sarinien dorthin noch einen Abstecher machen wollen. Dazu gibt es dann später einen separaten Blogeintrag. Nachdem wir uns den Platz angeschaut und für gut befunden haben, fahren wir in den Hafen von Genua und boarden die Fähre…

Hafen von Genua
Hafen von Genua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.