Schaltkulissen im Vergleich
custom style,  vw-bus

Schaltkulisse Automatikgetriebe im Diesel-Bus

Was das Busfahren eigentlich noch viel antspannter macht, ist ein Automatikgetriebe…

Dieselbusse mit Automatikgetriebe waren allerdings ziemlich selten und der hohe Getriebetunnel beim Turbodiesel verhindert auch, dass man die Schaltkulisse so ohne weiteres umrüsten kann. Die Position von Schaltgestänge und Wählhebel passt nicht und auch der Anbau der Verkleidung innen funktioniert nicht. Anders als beim Schaltgetriebe sind die Schaltkulissen beim Automatik aus der Abdeckung die vor dem Heizungskasten sitzt ausgeschnitten, auch hier stört der hohe Tunnel und man kann nicht einfach eine Abdeckung aus einem Automatikbus mit flachem Tunnel nehmen. Man sieht das gut, wenn man sich beide Schaltgestänge im Vergleich anschaut:

Schaltkulissen im Vergleich
Schaltkulissen im Vergleich

Alles in allem also eine ziemlich Bastelarbeit, die bei meinem Bus so gelöst wurde, dass die Befestigungspunkte des originalen Schaltgestänges ausgebohrt wurden, um die Automatikkulisse zu befestigen. Der Anschluss an die Schaltstange wurde vorsichtig gebogen, so dass die befestigte Kulisse tatsächlich später präzise schaltet.

Um die Verkleidung hinzubekommen, wurde die Wählhebelverkleidung an die eingekürzte Abdeckplatte angeklebt, um die Schaltkulisse freizulegen muss also die Verkleidung zum KSB-Zug gelöst und die Heizungsverkleidung komplett abgenommen werden.

Schaltkulisse angeklebt
Schaltkulisse angeklebt

Ein bisschen fummelig, aber im Ergebnis ok. Sie liegt allerdings nicht ganz auf dem Tunnel auf, weswegen ich überlege, dort irgendwann noch mal eine Art Mittelkonsole als Verkleidung nachzurüsten, um das zu verdecken und dem ganzen zusätzlichen Halt zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.