Siebdruckfußboden
custom style,  vw-bus

Einbau von Fussboden und Möbeln Teil 1

Nachdem die Isolierung verklebt ist, wird es Zeit für den Fußboden und die Wand- und Deckenverkleidung. Als Bodenplatte habe ich mich für eine Siebdruckplatte entschieden. Nicht ganz billig, aber stabil und unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Befestigt ist die Platte mit Schrauben durch die Bodengruppe, die Löcher werden anschließend von oben und unten mit Karosseriedichtmasse verschlossen.

Siebdruckfußboden
Siebdruckfußboden

 

Wand- und Deckenverkleidungen wurden aus Verkleidungsplatten aus dem Baumarkt in Buche Dekor gefertigt. Wenn mann die alten Verkleidungsplatten vorsichtig ausbaut, hat man eine gute Schablone für die neuen Verkleidungen. Die Befestigungsclipse gehen dabei zwar drauf, sind aber bei den üblichen Teiledealern noch zu bekommen.

Seitenverkleidungen
Seitenverkleidungen

Das Einschieben der hinteren Deckenverkleidung ist etwas Fummelei, aber auf der rückwärtigen Seite sind Haltelaschen vorhanden, in die sich die Platte einschieben lässt und mit einigen zusätzlichen Händen lässt sich die Platte in Position bringen. Um sie an die Form der Dachwölbung anzupassen, habe ich sie auf den Längsseiten jeweils verschraubt.

Der mittlere Teil des Daches bleibt zunächst frei, weil dort das Hubdach hinkommen soll und das Blech dafür ausgeschnitten wird.

Auf die Siebdruckplatte kommt noch ein PVC Fußbodenbelag, der ist unempfindlich und lässt sich leicht reinigen.

PVC-Fußboden
PVC-Fußboden

Bevor die Möbel fest verbaut werden können, ist es nötig, die Schränke lose im Bus zu platzieren, um den Platz für den Heizungskamin (im Bild bereits montiert) und das Gasfach festzustellen. Dort wo das Gasfach hinkommt, wird eine Zwangsentlüftung eingesetzt und dafür die Siebdruckplatte und das Bodenblech ausgeschnitten. Auch hier kommt Karosseriedichtmasse für die Abdichtung verwendet und ein Lüftungsgitter eingesetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.